Reitstall Markushof in Bornheim Rösberg

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern

Reiterwitze - Reiterwitze 3

E-Mail Drucken PDF
Beitragsseiten
Reiterwitze
Reiterwitze 2
Reiterwitze 3
Reiterwitze 4
Reiterwitze 5
Reiterwitze 6
Reiterwitze 7
Reiterwitze 8
Reiterwitze 9
Reiterwitze 10
Reiterwitze 11
Reiterwitze 12
Reiterwitze 13
Reiterwitze 14
Reiterwitze 15
Reiterwitze 16
Reiterwitze 17
Reiterwitze 18
Reiterwitze 19
Reiterwitze 20
Reiterwitze 21
Reiterwitze 22
Reiterwitze 23
Reiterwitze 24
Reiterwitze 25
Alle Seiten

Es sagte der Ehemann:
"Ich hätte gern ein schönes Reitpferd für meine Frau."
"Bedaure, wir machen keine Tauschgeschäfte."
------------------------------------
Es sagte die Reitschülerin:
"Mein Reitlehrer hat nie Launen.
Er hat immer die gleiche miese Stimmung."
------------------------------------
"Der Apfel fällt nicht weit vom Baum 
und
der Reiter nicht weit vom Pferd."
------------------------------------
In der Schule müssen die Kinder einen Aufsatz schreiben. Das Thema lautet: "Unser Pony".
Den kürzesten Aufsatz gibt die kleine Maria ab. Sie schreibt: "Unser Pony. Wir haben keins."
------------------------------------
"Lieber mit dem Pferd in die Natur als mit dem Kopf durch die Wand."
------------------------------------
Alte Bauernregel:
"Trägt der Reiter Nadelstreifen, will er nicht zum Striegel greifen."
------------------------------------
"Heute flott, morgen Schrott"
(Kommentar über zu früh angerittene Pferde)
------------------------------------
"Dieser Parcours ging bei Eva-Maria in die Hose."
(Fernsehsprecher Carsten Soestmeier beim Turnier in Münster)
------------------------------------
"Geduld ist ein besseres Zugpferd als Begeisterung"
------------------------------------
Adam entrüstet zu Eva: "Was soll das heißen,
ich würde reiten wie der erste Mensch?
------------------------------------
"Der Löffel wird durch den Esser schön, das Pferd durch den Reiter"
------------------------------------
"Ich habe gehört, du warst allein beim Reitturnier?"
"Nein, außer mir waren noch Tausende andere da."
------------------------------------
Fernsehsprecher :
"Wegen des Dauerregens wurde sehr b e s o n n e n geritten."
------------------------------------

"Am Abend wird der Faule fleißig" sagte der bekannte Springreiter und startete zum Mitternachtsspringen.



Zuletzt aktualisiert am Dienstag, den 02. Februar 2010 um 11:04 Uhr